zum Seitenanfang

Ein Reisebericht von der Insel Lanzarote!

Spanien
von Heiko Schreurs
erstellt am
10.08.2021

shareprint

papagayo lanzarote thibault-mokuenko unsplash


Ein Reisebericht von der Insel Lanzarote!

Eine Sehnsucht nach der Ferne, die uns ständig wieder einholt, wird zur Erinnerung. Reisen ist die Sehnsucht nach dem Leben, also was kann es Schöneres geben!? Ein Reisebericht von der Insel Lanzarote im Corona-Jahr 2021! Urlaub in Zeiten von Covid-19 ist wieder möglich, beachtet man gewisse Regeln. Und um in den Sommerferien wettertechnisch auf Nummer sicher zu gehen, entschlossen wir uns nach Spanien, auf die Kanaren, zu fliegen. Genauer gesagt, sollte die Reise diesmal nach Lanzarote gehen. Da der letzte Urlaub auf der Insel Madeira schon ein Jahr zurücklag, hatten wir mal wieder richtig Lust, eine Flugreise in den sonnigen Süden zu unternehmen. Kleine Maßnahmen zur Glückseligkeit! Welche Maßnahmen mussten getroffen werden, um gesetzeskonform nach Spanien einzureisen, und wieder sicher nach Deutschland (NRW) rückkehren zu können? Eigentlich nichts Besonderes, für eine Anreise im Flugzeug ist ein kostenloser Schnelltest (Antigen Test) erforderlich, zusätzlich ist für die Einreise noch eine Onlineregistrierung bei der spanischen Gesundheitsbehörde nötig, die auch gleichzeitig für den Check-In im Hotel benötigt wird. Der so erzeugte QR-Code ist dann die Eintrittskarte für ganz Spanien. Für die Rückreise nach Deutschland ist ebenfalls ein Antigen Test, sowie die Onlineregistrierung bei den deutschen Gesundheitsbehörden erforderlich. In vielen Hotels wird der Schnelltest direkt vor Ort angeboten, die Kosten in Höhe von Euro 25,- tragen dann die Reisegäste. Beides sollte jeweils kurz vor Abreise (48 Stunden) erledigt sein. Spanien ist derzeit noch einfaches Risikogebiet, daher ergibt sich für uns nichts Neues. Ungeimpfte deutsche Staatsangehörige brauchen aktuell keine weiteren Regeln zu beachten, müssen aber ab morgen (Dienstag) in die Selbstisolation und können sich nach fünf Tagen wieder freitesten lassen. Für vollständig geimpfte Personen gilt keine Testpflicht, vor & nach der Flugreise, gleichzeitig entfällt auch die neue Quarantänepflicht nach Wiedereinreise. Meer geht immer! Im Vergleich zum Vorjahr, war der Flug sehr gut ausgelastet, und natürlich war das Tragen einer Maske verpflichtend. Aber irgendwie gehören die Dinger ja mittlerweile zum Alltag. So verging die Zeit im Fluge und wir waren gespannt, was uns diesmal vor Ort erwarten würde? Was geht und was nicht? Konnten wir uns frei bewegen? Und welche Maßnahmen wurden vom Hotelpersonal für Verpflegung, Aktivitäten und Einrichtungen getroffen? War die Zeit doch noch nicht gekommen zu verreisen, so wie es die Politik und Medienvertreter unisono auf allen Kanälen gebetsmühlenartig verkündeten!? Aber wie schon im letzten Jahr kann ich das wiederholt verneinen, denn sämtliche Zweifel wurden von uns beruhigt abgelegt und verwandelten sich schließlich in pure Begeisterung. Alle Sinne sind geschärft, um den Horizont zu erweitern! Bereits am Flughafen auf Lanzarote wurden alle erforderlichen Dokumente genau geprüft, also keine Leichtigkeit des Seins durch südeuropäischen Behörden. Alles hatte seine Ordnung und ging doch recht zügig vom (Koffer)Band. Der Transferbus wartete schon, um uns mit angenehmen 28 Grad, blauem Himmel & leichtem Wind in unser Urlaubsdomizil zu befördern. Die allgemeine Maskenpflicht in Spanien ist zur Zeit mit unseren Bestimmungen gleichzusetzen. D.h. beim Betreten von geschlossenen Räumen also immer mit Maske, ebenso wenn Speisen & Getränke nachgeholt werden. Einmal am Sitzplatz angekommen, kann der Mundschutz dann wieder abgenommen werden. Im Außenbereich der Hotelanlage, am Strand und im öffentlichen Bereich, außerhalb geschlossener Räume, natürlich ohne Maske! Nach Ankunft im Hotel an der Playa Blanca erfreuten wir uns bereits auf die kommende Zeit. Und wie immer wurden wir sehr gastfreundlich empfangen, auch hier beäugte man alle Dokumente sorgfältig. Als Erstes wollten wir unbedingt die Sonne genießen, der schöne Poolbereich lud dazu ein. Zu unserer Überraschung fiel die, bei dem sonst deutschen Touristen beliebte Sportart, dem Handtuchwerfen, dieses Jahr wieder aus. Auch weil die sonst üblichen Belegungszahlen zur Hauptreisezeit in dieser Saison noch lange nicht erreicht waren. Ein Hygienekonzept das überzeugt! Bei den Mahlzeiten konnten wir uns dann schließlich vollends überzeugen. Ein Hygienekonzept mit Einbahnstraßensystem am Buffet, Tische die so weit auseinander gestellt waren, dass der gesetzliche Mindestabstand eingehalten wurde. Überall Desinfektionsspender, kein Gedränge am Buffet und Einweghandschuhe für eine lupenreine Selbstbedienung. Egal wann und wo im Hotel spürte man, dass sich die Angestellten wirklich freuten, um Ihren Beruf endlich wieder ausüben zu können. Denn nach langer Durststrecke ging es für die Leute vor Ort langsam wieder los. So entspannt die Hotelangestellten waren, spiegelte sich diese Gelassenheit auch bei den Gästen wieder, die sonst übliche Drängelei fand zu keiner Zeit statt. Alle hielten sich an die bereits mehr, oder weniger liebgewonnenen Regeln. Soviel Höflichkeit und Respekt ist wirklich erstaunlich! Ein durchweg positives Erlebnis auf der feurigen Kanareninsel. Fast alle Attraktionen, wie Ausflüge an die berühmten Papagayo Strände & den Timanfaya Nationalpark im Süden der Insel, sowie César Manrique''''s Mirador del Rio & Jameos del Agua im nördlichen Teil der Insel waren geöffnet und konnten besucht werden. Ebenso die zahlreich vorhandenen Restaurants, die sich endlich wieder über so manchen Gast erfreuen durften. Nach jetzt zwei Wochen Aufenthalt und vieler positiver Eindrücke, können wir behaupten, dass Flugreisen, unter Einhaltung der Spielregeln, durchaus möglich sind. Für geimpfte, getestete, oder genesene Personen ist die klassische Pauschalreise wieder einmal mehr eine Option, mit Sicherheitsversprechen (Covid Protect) durch den Reiseveranstalter. La familia Schreurs os envía muchos saludos soleados desde la isla de Lanzarote.


heiko1
Für Sie geschrieben von
Inhaber

02831-7757
TUI ReiseCenter
Reisebüro Schreurs
Issumer Str. 56
47608 Geldern

Finden Sie
Ihr Reisebüro

Google-Maps-Karte
21 x in Deutschland!
Hier klicken um die Facebook Like Box anzuzeigen
Urlaub ist ein Versprechen
Persönliche
Betreuung inklusive
Unsere 21 Reisebüros in
Deutschland beraten Sie
gerne und das zum gleichen
Preis wie Online!
Engagierte internationale
Reise-Community,
die Ihnen die besten
Urlaubstipps verrät und
mit denen Sie sich auch
aktiv über"s Reisen
austauschen können.
Vielfältige Auswahl
an Angeboten und
Zielen weltweit -
von Cluburlaub über
Kreuzfahrten bis
zur Individualreise.
Sicher buchen
und bezahlen
Eine verschlüsselte
Verbindung und verschiedene
Zahlungsmöglichkeiten -
so ist Buchen sicher.

TUI Deutschland GmbH - Eines unserer Reisebüros ist sicher auch in Ihrer Nähe.

TUI Deutschland betreibt fast 500 eigene Reisebüros und ist Franchisegeber für aktuell über 550 Reisebüros unter den Marken „TUI“, „TUI ReiseCenter“, „Hapag-Lloyd Reisebüro“ und „FIRST REISEBÜRO“. Unsere Geschäftsreiseeinheiten firmieren unter „FIRST Business Travel“. Damit ist der Eigenvertrieb der TUI die größte Reisebüro-Franchise-Organisation Deutschlands und Qualitätsführer in den Disziplinen Service und Kundenberatung.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch in einem unserer Reisebüros.

Urlaub ist ein Versprechen.

Die Marke Hapag-Lloyd Reisebüro ist eng mit anspruchsvollem Reisen verbunden und steht für Vertrauen, Sicherheit und Zuverlässigkeit. Und das seit über 155 Jahren.

Eine Tradition, die verpflichtet und ein Markenversprechen, dass uns einzigartig macht. So bieten wir Ihren, unseren Kunden, die Seriosität und die professionelle Beratung echter Experten, die Sie erwarten.

banner1x4